Gesundheit und Körperpflege
Nur in einem scharfen Körper steckt auch ein schöner Geist!

Bürostuhl Test 2017: Die besten Bürosessel fürs Homeoffice
Durchschnittlich 76.650 Stunden seines Lebens, verbringt der Mensch im Bürosessel seines Heimbüros. Deshalb gibt der gut betuchte und um seine Rückengesundheit besorgte Bundesbürger, ohne zu zögern 500 EUR und mehr für einen neuen Bürostuhl aus. Doch was macht der Unterprivilegierte mit Familie am Hals? Muss er auf dem Küchenstuhl Platz nehmen, wenn er seinen privaten Schreibkram erledigen möchte? Nein das muss er nicht! Unser Bürostuhl Test 2017 hat gezeigt, dass es auch für unter 200 EUR, ja sogar für weniger als 100 EUR, gute bis sehr gute Bürosessel zu kaufen gibt. Es gilt aber genau hinzuschauen, denn sonderlich groß ist das Angebot an guten und zugleich bezahlbaren Arbeitsstühlen nicht. Den meisten Bürostühlen des unteren bis mittleren Preissegmentes mangelt es entweder an Ergonomie, Bequemlichkeit oder an der nötigen Haltbarkeit. Fast immer fehlen die Verstellmöglichkeiten im Detail, um den Bürosessel an die eigene verkorkste Figur anpassen zu können. Unsere Bürostuhl Testsieger machen es einer breiten Nutzergruppe recht, sind aber naturgemäß nicht für Jeden geeignet.

Herrenrasierer im Test
Täten einige auch Herren gut daran ihr Gesicht hinter einem Bart zu verstecken, so liegt es doch im Interesse der meisten, die Stoppeln mit einem Herrenrasierer zu bekämpfen. Das Angebot an Elektrorasierern ist groß, die Preisunterschiede sind enorm. Zwei verschiedene Konzepte verunsichern den Herren. Er weiß nicht was er wählen soll, - Rundmesser oder Scherfolie? Wir können ihm diese Frage in unserem Test der Rasierapparate ganz klar beantworten. Im Interesse der Hygiene, sollte auf bestimmte Details nicht verzichtet und ein gewisses Preisniveau nicht unterschritten werden. Der Testsieger unter den Herrenrasierern kommt mit einer Reinigungsstation und einem gesalzenen Preis daher. Wer den Testbericht gelesen hat wird verstehen, warum vermeintlich günstige Rasierer, letztendlich immer ungünstig sind und das Antlitz des Mannes nachhaltig schädigen.

Testsieger im Fahrradhelm-Test
Gab es einst nur Radhelme für Schelme, urkomisch und bunt wie ein Harlekin, bietet der Markt seit einiger Zeit auch elegante Schutzhelme, welche den Fahrradfahrer nicht vor Scham und zu großer Masse im Erdboden versinken lassen. Doch was taugen moderne Fahrradhelme? Bieten sie ein Plus an Sicherheit oder erhöhen sie eher das Unfallrisiko? Eine Frage auf die unser Radhelmtest keine Antwort weiß. Es gibt aber, soviel kann im Ergebnis unseres Testberichtes vermeldet werden, Sturzhelme für Fahrradfahrer, die weniger Schaden verursachen, als sie zu verhindern im Stande sind. Auf der Suche nach dem Testsieger, gilt es nicht nur den besten Fahrradhelm zu finden, sondern auch vor den Gefahren schwerer, löchriger und instabiler Sturzhelme zu warnen. Wer einen Helm auf dem Kopf trägt, fällt meist auch darauf. Nur wer keinen Helm trägt, kann beruhigt auf ihn verzichten. Kommt demnächst die Fahrradhelmpflicht, spielt das ganze herum lamentieren keine Rolle mehr. Dann gilt es seine Rübe so oder so mit einem Helm zu verbrämen. Wer dann genau so sicher unterwegs sein möchte wie vor der Radhelmpflicht und auf den Hohn und Spott seiner Kameraden verzichten kann, der möge unseren Fahrradhelm-Test lesen!

Die besten Skihelme im Test
Wer sich kopflos den Hang hinunterstürzt, kann getrost auf das Tragen eines Skihelmes verzichten. Dieser würde nur die Pistenraupe zerbeulen und das Leiden verlängern. Die von uns im Skihelm-Test geprüften Kopfbedeckungen, eignen sich hauptsächlich für vorausschauend und gemäßigt fahrende Frühbremser. Schlittenfahrer, Snowboardfahrer, Langläufer aber auch mit Verstand agierende Abfahrer, finden im Skihelm Testsieger einen Kopfwärmer, welcher nicht nur das Leben, sondern auch die Gesundheit des Behelmten schützen kann. Dies kann zur Not auch der Fahrradhelm, welcher es jedoch an wärmenden und schützenden Polstern missen lässt. Im Vergleich zum Fahrradhelm kommt der Skihelm zudem etwas weniger lächerlich daher. Dies ist wohl auch der Grund, weshalb sich der Skihelm im Vergleich zum Fahrradhelm, besser etablieren konnte. Politische Schwergewichte wie unsere Mutti, profitieren weniger vom Sturzhelm, als viel mehr von einer Parabolantenne in der Hinterhose. Doch auch polastige Winterurlauber, sollten nicht auf einen Skihelm verzichten. Kommt es zur Kollision mit einem behelmten Pistenraudi, stirbt meist ein Unschuldiger.

Testsieger im Rauchmelder-Test
Nicht Feuer und Rauch, sondern schlechte Rauchmelder zeichnen sich jährlich für den Tod tausender Deutscher verantwortlich. Ein Teil der Volksgenossen fällt schon bei der Montage von der Leiter, der Rest beim Batteriewechsel. 70 Prozent der im Umlauf befindlichen Brandmelder, sind mit Reis gefüllte Attrappen. Knapp 30% der getesteten Feuermelder, sind von vornherein defekt, und ein Großteil der Testprobanden reagierte viel zu sensibel. Aufgrund extrem niedriger Preise und geringer Preisunterschiede, lohnt es sich allemal zum Rauchmelder Testsieger zu greifen. Unser Ratgeber gibt außerdem Antworten zu Fragen der Sicherheit, der geeigneten Rauchmelderplatzierung und der empfohlenen Anzahl an Feuermeldern. Noch immer sind Teile der Bevölkerung nicht bereit, 5 EUR in einen Rauchmelder zu investieren, welcher das eigene Leben und das der Familie retten kann. Wer beim Wohnungsbrand nur schwer entstellt wird, hat immerhin lebenslang Zeit, sich über seinen Geiz zu ärgern. Wer beim Batteriewechsel von der Leiter fällt, ist am Boden vor Rauch am sichersten. Funkrauchmelder und Hitzemelder mischen den Markt derzeit mächtig auf und sorgen für noch mehr Sicherheit. Doch ist ein Leben ohne Risiko überhaupt noch lebenswert?

Testsieger im Epilierer-Test
Ein Haar an der Frau, ist wie ein Haar in der Suppe. An falscher Stelle platziert, wirkt es störend und dämpft den Drang des Mannes, regelmäßig für den Erhalt des Familiennamens zu kämpfen. Die Industrie hat das Problem erkannt und zeigte sich bereit, durch die Entwicklung von Epilierer und Damenrasierer, vom unerwünschten Haarwuchs an der Dame zu profitieren. Im Epilierer-Test 2016, nehmen wir nun die elektromechanischen Haarentferner unter die Lupe, um deren Wirksamkeit, aber auch deren Nebenwirkungen zu beurteilen. Im Vergleich der Systeme stellten wir fest, dass der Epilierer im Vergleich zum Damenrasierer, zumeist überlegen ist. Unabhängig von der Kürung unseres Testsiegers, stellen wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Haarentferner vor. Zudem ist es uns eine Ehre, dem Manne gute Ratschläge bezüglich der Enthaarung seiner Frau erteilen zu dürfen. Das Problem ist heikel und bedarf besonderer Sensibilität. Mit Hilfe unseres Ratgebers zur Haarentfernung, sollten sich alle Probleme im Haaransatz ersticken lassen?! Unser Epilierer Test, rettet Ehen!

Der große Fußpilz Ratgeber
Ist der Fußpilz auch noch so groß, man kann ihn leider nicht essen. Mann hat ihn trotzdem und Frau an anderer Stelle. Wer ihn nicht loswerden möchte, braucht nichts weiter zu tun. Der Fußpilz bleibt zeit Lebens ein treuer Begleiter. Wer jedoch menschlichen Anhang sucht, tut gut daran, sein Fußproblem in den Griff zu bekommen. Im Kampf gegen den Fußpilz, werden viele Fehler gemacht. Alte Fußgewohnheiten werden beibehalten, Fußpilzcremes unregelmäßig angewendet und viel zu früh abgesetzt. Nicht selten sind zu kleine Tubengrößen daran schuld, dass die Fußpilzbehandlung vorzeitig abgebrochen wird. Ein resistentes Rezidiv droht dann zur chronischen Fußpilzerkrankung zu werden. Aus aktuellem Anlass (es bot sich grad an), ließen wir uns einige Fußpilzcremes verschiedener Hersteller, aus unterschiedlichen Online-Apotheken liefern, um diese einem Test zu unterziehen. Im Vergleich der besten Fußpilz-Mittel, ging es uns nicht nur darum einen Testsieger zu finden. Unser Testbericht soll auch ein begleitender Ratgeber für all jene sein, welche erfolgreich vorsorgen, behandeln und Ursachen beseitigen wollen. Auch die viel gepriesenen Naturheilmittel gegen den Fußpilz, wurden von uns thematisiert.

Testsieger im Matratzen Test
Schläft man abends auf seiner Matratze ein und erwacht morgens auf ihr, kann sie nicht so schlecht gewesen sein. Auch kann sie nicht so teuer gewesen sein, denn sonst hätte man sie dem Schlafenden unterm Hintern weg geklaut. Eine wahre Testsieger-Matratze also! Im Matratzen-Test 2016, gilt es genau so eine Matratze zu finden. Quasi eine Volksmatratze, für die man sich nicht verschulden muss, auf der es sich aber trotzdem angenehm, gesund und dauerhaft liegen lässt. Doch welche Schlafunterlage erweist sich des Testsieges würdig? Ist es eine Taschenfederkernmatratze, eine Kaltschaummatratze oder gewinnt gar ein Wasserbett? Im Matratzentest 2016, küren wir nicht nur die beste Matratze, sondern helfen auch bei des Auswahl des geeigneten Matratzenkerns. Das Testergebnis ist nicht ganz überraschend. Eine Taschenfederkern-Matratze beendet den Vergleich als Testsieger, während sich Federkern-, Latex-, und Schaumstoffmatratze, als Gästematratze empfehlen. Luftmatratze und Wasserbett, sollte man auch seinen Kindern nicht zumuten. Rückenschmerzen haben unterdes selten etwas mit der Wahl der falschen Matratze zu tun, aber die Hersteller behaupten es gerne.